Was geschieht mit meiner Anlage bei einer Insolvenz der Deutschen Bank?


Ihre Wertpapiere werden von der Deutschen Bank in einem von Bankvermögen getrennten Depot aufbewahrt. So ist Ihr Vermögen auch im Falle einer Bankinsolvenz sicher. Das Bargeld auf Ihrem Verrechnungskonto – das meist nur wenige Prozent Ihrer Anlage umfasst – ist bis zu 100.000 Euro durch die gesetzliche Einlagensicherung geschützt.

Die Deutsche Bank ist der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) und dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. (BdB) angeschlossen. Bargeld auf Ihrem Verrechnungskonto ist somit durch die gesetzliche Einlagensicherung der EdB bis zu einer Höhe von 100.000 Euro sowie darüber hinaus durch den Einlagensicherungsfonds des BdB bis zu einer Höhe von derzeit 20 % des maßgeblichen haftenden Eigenkapitals der Bank geschützt.