Risikoklasse


Die Risikoklasse gibt an, wie hoch der Anteil stärker schwankender Anlageklassen wie Aktien oder Rohstoffe in einem Portfolio ist. Der verbleibende Anteil wird in weniger stark schwankende Anlageklassen wie Anleihen investiert. Bei LIQID entspricht die Risikoklasse dem prozentualen Anteil stärker schwankender Anlagen. Ein LIQID-Portfolio der Risikoklasse 10 enthält 10 Prozent stärker schwankende Anlagen, ein Portfolio der Risikoklasse 100 entsprechend 100 Prozent stärker schwankende Anlagen. Generell gilt: Je höher die Risikoklasse, desto höher die Renditechancen, desto größer aber auch die möglichen Wertschwankungen in einem Depot .