Letzte Einträge: Gefiltert nach Börse

  • Veröffentlicht am liqid.de
    LIQID Investments GmbH
    tatort

    Düstere Propheten

    Selbst ernannte Börsenexperten warnen für 2017 vor einem großen Crash

    Diese E-Mail ließ aufhorchen: „Eilmeldung“, hieß es darin in gelb umrandeten dicken schwarzen Lettern. „Diese Ereignisse werden 2017 die Börsen nachhaltig erschüttern und ganz Deutschland in den Abgrund reißen!“ Solche E-Mails verfolgen einen klaren Zweck: Sie sollen beim Anleger Angst um ihr Vermögen erzeugen. Und diese Angst soll sie dazu verleiten, ihr Geld am besten komplett umzuschichten – und zwar auf die Weise, wie es der Absender der Mail für richtig hält.

    Mehr
  • Veröffentlicht am liqid.de
    LIQID Investments GmbH
    crystalball

    Ausblick

    10 Prognosen für 2017

    Der Jahresbeginn ist immer ein guter Zeitpunkt für Ausblicke und Prognosen. Summit hat Makroökonom und Wirtschaftsexperte Dr. Daniel Stelter gebeten, seine Sicht auf die politische und wirtschaftliche Entwicklung des Jahres 2017 kurz und knapp in zehn Prognosen zusammenzufassen.

    Mehr
  • Veröffentlicht am liqid.de
    LIQID Investments GmbH
    shutterstock_322465685

    Treibt Trump die Teuerungsraten hoch?

    Aktien bieten kurzfristig kaum Inflationsschutz

    Nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten schießen sich die Investoren an den internationalen Finanzmärkten offenbar auf eine anziehende Inflation ein. Die Kurse von Anleihen fallen, die Renditen steigen. Viele Ökonomen gehen davon aus, dass die von Trump angedeuteten Investitionsprogramme die Konsumentenpreise nach oben treiben könnten. Ob Aktien einen guten Schutz vor Inflation bieten, analysiert Summit.

    Mehr
  • Veröffentlicht am liqid.de
    LIQID Investments GmbH
    shutterstock_386600689_sfam_photo

    Aktienrückkäufe

    Doping zu Lasten von Investitionen

    Ein guter Teil der Gewinnsteigerungen der vergangenen Jahre ist nicht etwa darauf zurückzuführen, dass die Unternehmen wirklich profitabler geworden sind. Sie sind vielmehr die Folge von Rückkaufprogrammen von Aktien, die den Gewinn pro Aktie alleine dadurch steigern, dass es weniger Aktien gibt. Doch was für Aktionäre kurzfristig attraktiv sein mag, ist für die Gesamtwirtschaft auf lange Sicht schädlich, argumentiert der Ökonom Daniel Stelter.

    Mehr