LIQID-Chef Christian-Schneider Sickert und HQ-Trust-Chief-Investment-Officer Reinhard Panse über die gewinnbringende Zusammenarbeit zwischen dem stark wachsenden Berliner digitalen Vermögensverwalter und dem renommierten Family Office aus Bad Homburg.



Eine digitale Vermögensverwaltung und ein Family Office arbeiten Hand in Hand. Wie kam die Kooperation zwischen LIQID und HQ Trust zustande?

Christian Schneider-Sickert:
Gegenfrage: Warum haben selbst gutverdienende Privatanleger keinen Zugang zu derselben Expertise und denselben Konditionen wie die wirklich Hochvermögenden? Dieses Dilemma hat uns bei LIQID geärgert. Und was wir auch bei uns selbst beobachtet haben: Weil sie die Finanzindustrie als undurchsichtig empfinden, bleiben Privatanleger oft emotional bei ihren Hausbanken gefangen. Obwohl deren Geschäft vor allem aus dem Vertrieb eigener Produkte besteht. Dass muss heutzutage nicht mehr sein. Mit digitaler Unterstützung lassen sich Lösungen für Privatanleger entwickeln, die den Dienstleistungen für Hochvermögenden in keiner Weise nachstehen. Und hier kommt HQ Trust ins Spiel. Weil bankenunabhängig, war HQ Trust – das wohl renommierteste Multi Family Office in Deutschland – für LIQID ein natürlicher Ansprechpartner.

Reinhard Panse:
Von Anfang an gab es eine enge Verbindung zwischen HQ Trust und LIQID. Der Ansatz der Berliner hat uns begeistert. Auch wir sind der Meinung, dass die Prinzipien, mit denen wir seit Jahrzehnten Vermögen im mehrstelligen Millionenbereich verwalten, auch für anspruchsvolle Privatanleger relevant sind. Dank der Digitalisierung lassen sich die Strategien jetzt auch für kleinere Vermögen umsetzen, ohne Abstriche bei der Qualität zu machen. Das finde ich clever.



Welche Möglichkeiten ergeben sich aus der Zusammenarbeit? Entsteht ein entscheidender Mehrwert für den Kunden?

Schneider-Sickert:
Selbstverständlich. Der Mehrwert für unsere Kunden ist unser Antrieb und unsere Mission. Sie profitieren immerhin von der Expertise eines der renommiertesten Investment-Teams Deutschland. Dann können sie auch darauf vertrauen, dass ihre Vermögen ab 100.000 Euro genauso verwaltet werden, wie die ganz großen Portfolios. Hinzu kommt: Das geschieht alles außerordentlich günstig – wegen unserer digitalen Prozesse, und weil wir bei LIQID auf die institutionellen Konditionen von HQ Trust zugreifen können.

Panse:
Das kann ich nur unterstreichen: LIQID-Kunden profitieren nicht nur von unserem Wissen, sondern auch von unserem Zugang. Alternative Investments wie Private Equity, Private Debt, Hedgefonds sowie Immobilien zählen zu unseren Spezialitäten und sind sehr begehrt bei unseren Kunden. Normalerweise steht Private Equity, was ja fast so etwas wie die Königsklasse der Investments darstellt, für den privaten Anleger so gut wie nicht zur Verfügung. Wo sonst eine Millionenanlage eine Voraussetzung war, können LIQID-Kunden nun ab 200.000 Euro breit gestreut in ausgesuchte Private-Equity-Fonds investieren. Das geschieht immer im Wissen, dass LIQID nur investiert, wenn HQ Trust dies auch tut.



Welche Kompetenzen liegen bei LIQID und welche bei HQ Trust?

Panse:
Wir sind ein eingespieltes Team. Alle Anlage-Entscheidungen werden von den Experten von HQ Trust getroffen. Und wir sind auch für die Auswahl der eingesetzten Finanzprodukte verantwortlich. Das Team von HQ Trust verfügt über langjährige Berufserfahrung und exzellente Kontakte, die es nicht so häufig in Deutschland gibt.

Schneider-Sickert:
Unser Part in der Teamarbeit besteht aus der technischen Abwicklung und natürlich der Umsetzung. Die Kunden werden von uns betreut, indem sie uns auf digitalem Weg aber auch direkt, jederzeit erreichen können. Ein Service, den ich als eine neue Form des Private Bankings bezeichnen würde.



Gibt es für Kunden einen eindeutigen Ansprechpartner?

Schneider-Sickert:
Das ist eines unseres Differenzierungsmerkmale: Wir haben uns bewusst für ein hybrides Servicemodell entschieden. Dank der Digitalisierung lassen sich Strategien für Vermögen in mehrstelliger Millionenhöhe auch für anspruchsvolle Privatanleger umsetzen. Selbstverständlich liefert LIQID alle Informationen und Updates digital. Wie erwähnt haben unsere Kunden gleichzeitig aber jederzeit Zugriff auf einen Kundenberater bei LIQID, mit dem sie Fragen klären und Projekte besprechen können.

Panse:
Auch wir von HQ Trust sind über die digitalisierten Prozesse hinaus sichtbar. Wir bieten regelmäßig Gelegenheiten, sich mit unseren Experten von HQ Trust auszutauschen – sei es im Video-Seminar oder auch persönlich, bei Veranstaltungen.

Schneider-Sickert:
Sehr gut kommen bei unseren Kunden übrigens die regelmäßigen Videos mit dem Kapitalmarktausblick von Herrn Panse an.

Panse:
Das freut mich zu hören...



Entstehen durch die Zusammenarbeit höhere Kosten für Anleger im Vergleich zu einer „klassischen“ Vermögensverwaltung?

Schneider-Sickert:
Keineswegs. Wir mögen unsere Kunden. Und ich bin überzeugt, dass unsere Kunden uns auch mögen. Nicht zuletzt, weil wir dank unserer digitalen Prozesse deutlich günstiger als klassische Vermögensverwaltungen sind - das alles bei einem Service, der unter digitalen Anbietern seinesgleichen sucht.