Unter dem Motto LIQID vor Ort bietet LIQID Interessenten jetzt die Möglichkeit, einen unserer Experten persönlich zu treffen, um Fragen zu stellen oder gemeinsam den Anmeldeprozess durchzugehen. Im Gespräch mit dem LIQID Magazin zieht Asya Ejjeh, Leiterin Neukundenbetreuung bei LIQID, eine erste Zwischenbilanz der Kundengespräche. Und die fällt sehr positiv aus.


Frau Ejjeh, seit Januar bietet LIQID neben der Betreuung per Telefon, Chat oder E-Mail auch persönliche Gespräche an. Aus welchem Grund?

Aus zahlreichen Telefonaten und E-Mail-Konversationen haben wir die Erkenntnis gewonnen, dass vor allem Interessenten, die eine größere Summe anlegen möchten, die persönliche Komponente sehr wichtig ist. Sie möchten einen unserer Experten gerne von Angesicht zu Angesicht treffen, um die Berührungsängste, die sie mit einem digitalen Vermögensverwalter vielleicht noch haben, vollständig abzubauen. Diesem Bedürfnis tragen wir nun Rechnung.

Wie laufen die Gespräche ab?

Sie finden in einer sehr entspannten und angenehmen Atmosphäre in unserer Firmenzentrale am Kurfürstendamm in Berlin und in unserem Büro im Taunustor in Frankfurt am Main statt. Für jeden Interessenten nehmen wir uns eine Stunde Zeit. Wir beantworten dabei Fragen zum Anmeldeprozess oder zu unseren Anlagestrategien, gehen unseren Anlegertest durch und eröffnen auf Wunsch gemeinsam mit dem Kunden auch gleich ein Portfolio.

Was sind das für Anleger, die zu den persönlichen Treffen kommen?

Die Menschen, die zu den Treffen kommen, sind sehr unterschiedlich. Häufig handelt es sich um Personen, die eine größere Summe geerbt haben und noch keine Erfahrung mit dem Thema Geldanlage haben. Wir hatten schon mit einer regen Nachfrage gerechnet. Doch in diesem Ausmaß hat sie uns doch überrascht. Andere sind schon sehr gut informiert und stellen ganz gezielte Detailfragen. Doch egal, welchen finanziellen Hintergrund jemand hat: Jeder, der mindestens 100.000 Euro anlegen möchte, ist bei LIQID vor Ort willkommen.

Gibt es Fragen, die besonders häufig gestellt werden?

Auffällig viele Personen zeigen großes Interesse für unser Private-Equity-Programm, das wir ab 200.000 Euro anbieten und stellen dazu Fragen.

Wie stark ist die Nachfrage nach diesen persönlichen Treffen?

Ganz ehrlich: Wir hatten schon mit einer regen Nachfrage gerechnet. Doch in diesem Ausmaß hat sie uns doch überrascht. Wir werden deshalb die bis Ende März geplante Testphase mindestens noch bis Ende April verlängern.

Wie lautet das Fazit der Kunden nach den Treffen?

Es ist überwiegend sehr positiv. Das zeigt mir, dass es absolut die richtige Entscheidung war, die Gespräche anzubieten. Die Kunden merken, dass sie es mit kompetenten Gesprächspartnern zu tun haben, die alle bereits Erfahrung in der Finanzwelt gesammelt haben, bevor sie zu LIQID gekommen sind. Oftmals hören wir am Ende des Gesprächs Bemerkungen wie: “Ich hatte schon vorher ein gutes Bild von LIQID. Doch das persönliche Gespräch hat mich endgültig überzeugt, Kunde zu werden.“

Was nehmen Sie persönlich aus den Gesprächen mit?

Bei einem persönlichen Treffen lerne ich die jeweilige Person und ihre individuellen Ziele natürlich noch besser kennen als bei einem Telefonat oder einer E-Mail-Konversation. Das bereitet mir viel Freude.