manske

Thorsten Manske, 52

Rechtsanwalt

ist einer der ersten LIQID-Kunden. Er ist Partner einer Sozietät von Rechtsanwälten und Steuerberatern direkt am Kurfürstendamm in Berlin. Manske hat sich früher selbst um seine Kapitalmarktanlagen gekümmert, findet dafür aber nicht mehr die notwendige Zeit. Die widmet er heute lieber seinem Beruf und seiner Familie.

Haben Sie sich schon früher mit Börse oder Geldanlage beschäftigt?

Ja. Mit 18 habe ich erstmals an der Börse investiert. Meine ersten Aktien waren die der Bewag, später dann in der ersten Phase großer IPOs Jaguar und Hugo Boss. Dann habe ich mir immer wieder neue interessante Aktien herausgesucht, mich mit deren Bilanzen und Aussichten beschäftigt, auch regelmäßig Hauptversammlungen besucht und den Vorständen auf den Zahn gefühlt. Das hat sich schon gelohnt.

Warum haben Sie sich für LIQID entschieden?

Heute muss ich leider viel mehr arbeiten und habe deshalb keine Zeit mehr, mich ernsthaft um mein Depot zu kümmern. Da kam LIQID gerade Recht. Den Ansatz finde ich sehr überzeugend. Wenn ich ehrlich bin, muss ich auch zugeben, dass LIQID das ohnehin viel besser macht: Das Problem ist doch, dass Privatanlegern oft die eigene Psyche in die Quere kommt und sie deshalb viele Fehler machen, da will ich mich gar nicht ausnehmen. Bauchentscheidungen gibt es bei LIQID nicht. Und das zahlt sich auf Dauer aus.

Hatten Sie anfangs Vorbehalte, Ihr Geld einem digitalen Vermögensverwalter anzuvertrauen?

Das war natürlich erstmal gewöhnungsbedürftig. Für mich war aber das entscheidende Kriterium, dass mit HQ Trust auch menschliche Experten mit jahrzehntelanger Erfahrung die Anlagen steuern und nicht nur Algorithmen dahinter stecken. HQ Trust ist ein echtes Pfund, mit dem sich LIQID von anderen Anbietern entscheidend abhebt. Und dass der Name Quandt dahinter steht, ist das I-Tüpfelchen. Um maximal von dieser Expertise zu profitieren, habe ich mich für das aktive Modell LIQID Select entschieden.

Welche Erfahrungen haben Sie mit LIQID bisher gemacht?

Ich bin bislang sehr zufrieden. Mir gefällt die breite Diversifikation bei LIQID: dass mein Vermögen weltweit über verschiedene Anlageklassen verteilt wird und dies in Investitionsvehikeln, die dem Kleinanleger üblicherweise nicht zur Verfügung stehen. Das bekäme ich selbst so auch mit viel Zeitaufwand gar nicht hin.

Die Kosten bei LIQID sind erfreulich niedrig und transparent. Wie beurteilen Sie die Kosten bei LIQID im Vergleich zu den Gebühren, die Banken nehmen?

Die Kosten bei LIQID sind erfreulich niedrig und transparent. Bankenabhängige Vermögensverwaltungen unterliegen neben den meist höheren laufenden Kosten auch häufig produkt- und umsatzbezogenem Beratungsdruck, der wiederum die Kostenfrage für den Kunden unberücksichtigt lässt. Das Gebührenmodell von LIQID ist demgegenüber einfach und damit leicht nachvollziehbar.

Was für ein Gefühl verschafft Ihnen die Anlage bei LIQID?

Ich weiß mittlerweile einfach, dass ich hier fair behandelt werde und dass mein Geld professionell nach den vereinbarten Vorgaben verwaltet wird. Das verschafft mir ein Gefühl der Sicherheit. Einmal im Monat lese ich, wie sich mein über LIQID angelegtes Vermögen entwickelt hat. Und das sind sehr angenehm zu lesende Mails. Mehr brauche ich nicht, um mich mit meiner Anlage bei LIQID wohl zu fühlen.

Zurück zur Übersicht

Unser kostenloser Newsletter.

Wenn Sie mehr über das Thema Geldanlage und LIQID erfahren möchten, melden Sie sich hier für unseren monatlichen Newsletter an.

Sie können diese kostenlosen Informationen jederzeit abbestellen und der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen.