Was genau ist ein Rebalancing?


Rebalancing oder Umschichtung heißt, dass Ihr Portfolio nach festgelegten Regeln auf die von Ihnen ursprünglich gewählte Gewichtung – und damit auf Ihr Risikoprofil – zurückgesetzt wird. Rebalancings werden beim LIQID-Global-Anlagestil verwendet.

Über Zeit entwickeln sich die verschiedenen Anlageklassen in einem Portfolio in der Regel sehr unterschiedlich. Beispielsweise können die Aktienmärkte stark steigen, während die Anleihenmärkte sich kaum bewegen. Im Zeitverlauf führt dies zu einem proportional höheren Aktienanteil in Ihrem Portfolio, als es Ihrem Risikoprofil entspricht. Um die zu Ihnen passende Portfolio-Struktur auf Dauer weitgehend konstant zu halten und Wertschwankungen zu verringern, wird Ihr Portfolio also regelmäßig umgeschichtet. Im Beispiel oben würden wir Aktien verkaufen und Anleihen kaufen, um Ihr Portfolio wieder ins Lot zu bringen. Das Rebalancing dient in erster Linie der Risikokontrolle, kann über Zeit aber auch Ihre Rendite erhöhen.