LIQID in der Presse

Digitale Anlagehelfer – Was Anleger beachten sollten

, Handelsblatt

In Deutschland gibt es rund 30 digitale Geldverwalter. Die ersten sind 2013 gestartet. Sie setzen auf automatisierte Prozesse – mindestens bei der Kundenansprache, teils auch bei der Depotsteuerung – und nutzen meist günstige Indexfonds (ETFs). Fonds Consult hat jetzt eine Studie herausgebracht und die Robo-Advisor näher unter die Lupe genommen.

Link zum Originalartikel