Pressemitteilung

Digitaler Vermögensverwalter LIQID eröffnet Niederlassung in Frankfurt

  • Petra Mennong leitet das Büro im Taunustor 1

Berlin/Frankfurt, 21. April 2017. Der Finanzplatz Frankfurt stärkt seine Rolle als Standort für Fintechs. Der digitale Vermögensverwalter LIQID aus Berlin gründet eine Niederlassung in der Mainmetropole. „Frankfurt ist mit Abstand der Bankenplatz Nr. 1 in Deutschland. Für uns ist es eine absolute Notwendigkeit, hier vor Ort vertreten zu sein“, betont CEO Christian Schneider-Sickert.

Geleitet wird die Niederlassung von Petra Mennong, die seit mehr als 25 Jahren in der Vermögensverwaltung und Betreuung von anspruchsvollen Privatkunden und institutionellen Kunden aktiv ist. Vor ihrem Wechsel zu LIQID war sie unter anderem für die UBS und die Schweizer Privatbank Vontobel in leitender Funktion tätig. Bei LIQID wird Petra Mennong vor allem für die Betreuung aktueller und Ansprache neuer Kunden im Frankfurter Raum verantwortlich sein.

Pressemitteilung herunterladen

Über LIQID:
LIQID ist ein digitaler Vermögensverwalter, der seinen Kunden exklusiven Zugang zu einem der renommiertesten Investment-Teams in Deutschland bietet: der Vermögensverwaltung der Familie Harald Quandt. Seit mehr als 30 Jahren verwalten die Experten hinter LIQID das Vermögen von großen Unternehmerfamilien mit überdurchschnittlichem Erfolg. Bei LIQID steht diese Expertise nun auch Anlegern mit deutlich geringeren Vermögen zur Verfügung – kostengünstig und digital. Neben der Vermögensverwaltung bietet LIQID Direktanlagen in Anlageklassen wie Private Equity, die bisher ausschließlich Großanlegern offenstanden. LIQID wird von einem international erfahrenen Management-Team geführt. Im April 2017 wurde LIQID bei den FinTech Germany Awards zum besten deutschen Late-Stage-FinTech gewählt.

Pressekontakt:
Dirk-Arne Walckhoff
GFD Finanzkommunikation
E-Mail: walckhoff@gfd-finanzkommunikation.de
Telefon:+49 69-97 12 47 42