Empfehlungen der Redaktion

  • Family Offices

    Wie Superreiche ihr Vermögen verwalten lassen

    teaser_family-office_color

    Viele Hochvermögende trauen Banken nicht über den Weg. Denn deren Mitarbeiter sind Interessenkonflikten ausgesetzt, bei denen die Kunden meist das Nachsehen haben. Multi-Millionäre lassen ihr Geld deshalb lieber von eigenen Angestellten in Family Offices betreuen. Oder schließen sich Multi Family Offices an, die das Vermögen mehrerer Familien verwalten.

    Mehr

Neueste Beiträge

  • Veröffentlicht am liqid.de
    LIQID Investments GmbH
    blues_brothers_gross

    Angst essen Rendite auf

    Cool bleiben im Crash

    Während eines Aktiencrashs in Panik zu verkaufen, ist keine gute Idee. Das führt häufig zu Verlusten, die sich nicht wieder aufholen lassen. Anleger, die auch in Krisen an ihrer Strategie festhalten und ihre Aktienquote weitgehend konstant halten, fahren besser. Sie schreiben schneller wieder schwarze Zahlen und ihre langfristige Rendite sinkt nicht unter den Marktdurchschnitt. Ein Survival-Kit für Anleger.

    Mehr
  • Veröffentlicht am liqid.de
    LIQID Investments GmbH
    ausgequetscht

    Vorsicht Bankberatung

    Warum bei Finanzfragen schlechter Rat teuer ist

    Altersvorsorge und Geldanlage – zwei Themen, mit denen sich die wenigsten gerne befassen. Zu groß erscheint der Aufwand, sich durch schwer verständliche Unterlagen zu wühlen. Die meisten vertrauen deshalb darauf, dass ihnen ein Bankberater das Richtige empfiehlt. Doch Bankangestellte sind letztlich Verkäufer, von denen Kunden keine objektive Beratung erwarten können.

    Mehr
  • Veröffentlicht am liqid.de
    LIQID Investments GmbH
    limo_zuschnitt

    Vermögensverwaltung

    Die Anlagestrategien der Superreichen

    Family Offices verwalten die Vermögen von Multi-Millionären. Bei der Anlagestrategie gehen sie allerdings recht unterschiedliche Wege. Oberstes Ziel ist der Erhalt des Kapitals. Entsprechend konservativ investiert die Mehrheit der Hochvermögenden. Dabei setzen die Meisten auf aktives Portfolio-Management. Zu den bevorzugten Anlageklassen zählt Private Equity.

    Mehr
  • Veröffentlicht am liqid.de
    LIQID Investments GmbH
    balance_color

    Risiko-Management

    Was das Rebalancing von Portfolios bringt

    Ein passives Portfolio, das auf Dauer dem Risikoprofil eines Anlegers entsprechen soll, braucht Pflege. Die enthaltenen Anlageklassen müssen regelmäßig auf ihre anfangs gewählte Gewichtung zurückgesetzt werden. Ein solches Rebalancing senkt die Wertschwankungen des Portfolios. Innerhalb einzelner Anlageklassen kann es für höhere Renditen sorgen.

    Mehr
  • Veröffentlicht am liqid.de
    LIQID Investments GmbH
    flags_color

    Portfolio-Diversifikation

    Die richtige Mischung
    macht's

    Anleger investieren bevorzugt in Aktien ihres Heimatlandes. Das belegen zahlreiche Studien. Die Konzentration auf einen Markt führt aber auf lange Sicht zu schlechteren Anlageergebnissen. Ein global diversifiziertes Portfolio liefert aller Erfahrung nach höhere Renditen bei gleichzeitig geringeren Wertschwankungen.

    Mehr