So funktioniert LIQID Real Estate

Professionelle Immobilienfonds haben zwischen 2001 und 2019 eine durchschnittliche Rendite von 8,4 Prozent nach Kosten erwirtschaftet. Am weltweiten Aktienmarkt waren es nur rund 5,4 Prozent. Mit LIQID Real Estate öffnen wir erfahrenen Privatanlegern bereits ab 200.000 Euro den Zugang zu unternehmerischen Immobilienbeteiligungen. Erfahrene Experten suchen für Sie die Filetstücke in den attraktivsten Marktsegmenten und Regionen.

Mit LIQID Real Estate haben wir in Deutschland als erster digitaler Vermögensverwalter unseren Kunden den Zugang zu unternehmerischen Immobilienbeteiligungen geöffnet. Damit können Sie in Real Estate Fonds investieren, die sich in der Regel nur an institutionelle Anleger richten, die mindestens zwischen fünf und 20 Millionen Euro aufbringen können. Anders als offene Immobilienfonds, die ihre Objekte meist nur halten, entwickeln die unternehmerisch geführten Fonds Wohnhäuser, Bürogebäude oder etwa Shopping Malls so weiter, dass sie für die Anleger optimale Renditen erzielen.

Um unsere Kunden zu Miteigentümern von bis zu 100 Immobilien weltweit machen zu können, hat LIQID eine strategische Partnerschaft mit HQ Trust geschlossen. Das Multi Family Office der Industriellenfamilie Harald Quandt investiert für Sie in ein global diversifiziertes Portfolio aus professionellen Fonds. Sie profitieren dabei von Konditionen, die bislang nur hochvermögenden Anlegern vorbehalten waren und von der Expertise von Fondsmanagern, die meist seit langem auf einen Objekttyp, eine Strategie oder eine Region spezialisiert sind. LIQID Real Estate investiert für Sie ausschließlich in Fonds, die auch HQ Trust in einem langjährig erprobten systematischen Prozess ausgewählt hat.

 
Schönheitskur für Immobilien aus der zweiten Reihe

LIQID Real Estate wird in vier bis acht so genannte Zielfonds investieren, die während ihrer Laufzeit bis zu jeweils 20 Objekte erwerben. Um das Risiko zu streuen und Schwankungen in den diversen Marktsegmenten abzufedern, setzen wir bei unseren Investments auf unterschiedliche Nutzungsarten, Regionen und Strategien. Bei den Objekten fokussieren wir uns auf Wohnimmobilien, die 60 Prozent unseres Portfolios ausmachen, und zu 40 Prozent auf Gewerbe. Trotz der zuletzt hohen Preissteigerungen bei Häusern und Wohnungen sehen wir hier immer noch großes Potenzial.

Am aussichtsreichsten schätzen unsere Experten aktuell die Value Add Fonds ein. Diese investieren zum Beispiel in renovierungsbedürftige Mehrfamilienhäuser aus den 60er, 70er oder 80er Jahren. Nach einer – auch energetischen – Sanierung zur Verbesserung der Wohnqualität kann deren Wert deutlich steigen, auch durch die dann höheren Mieteinnahmen. Neben Value Add Fonds, auf die 50 Prozent entfallen, setzen wir auf Core Plus Fonds, die Immobilien in guten Innenstadtlagen oder am Stadtrand identifizieren, die ohne größeren Aufwand renoviert und mit einem entsprechenden Aufschlag wieder vermietet werden können. Deren Anteil an den Fonds beträgt 40 Prozent. Die verbleibenden zehn Prozent entfallen auf Opportunistische Fonds, die zum Beispiel leerstehende Objekte in B- und C-Lagen aufwendig renovieren. Hier locken die höchsten Renditen, aber auch die größten Risiken. Gebäude in erstklassigen Lagen ohne Leerstand (Core Fonds) sind dagegen aktuell nicht Teil unseres Portfolios. Aufgrund der bereits sehr hohen Preise bewerten unsere Experten die Renditechancen als zu gering.

Regional konzentriert sich LIQID Real Estate auf den Standort Europa, in den die Fonds 60 Prozent investieren. Der Rest verteilt sich auf die USA (30 Prozent) und Asien (zehn Prozent).



Niedrige Kosten, langfristiger Erfolg

Für LIQID Real Estate streben wir nach Abzug aller Kosten eine Rendite von sieben Prozent an. Dank der Partnerschaft mit HQ Trust zeichnen Sie professionelle Immobilienfonds zu denselben Konditionen wie die Mandanten des Multi Family Office. Dank einer schlanken Dachfondsstruktur fallen für Sie bei LIQID Real Estate verglichen mit marktüblichen Publikumsfonds deutlich niedrigere Kosten an. Bei der Zeichnung werden einmalig rund 0,2 Prozent fällig. Hinzukommt eine durchschnittliche Verwaltungsgebühr von 0,72 Prozent pro Jahr sowie auf Fondsebene laufende Kosten für u.a. Finanzbuchhaltung und Jahresabschluss von rund 0,28 Prozent jährlich. Erfolgsbeteiligungen fallen nicht an. Verglichen mit Einzelimmobilien sowie marktüblichen offenen und geschlossenen Immobilienfonds müssen Sie nicht mit versteckten Gebühren rechnen, die die Rendite schmälern.

Die Laufzeit unserer Fonds beträgt zehn Jahre. Nach zwei bis drei Jahren können Sie mit Mieteinnahmen rechnen. Diese Erträge müssen Anleger nicht mit ihrem individuellen Satz versteuern, sondern nur mit der niedrigeren Abgeltungssteuer von 25 Prozent (zuzüglich Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer). Ausschüttungen können unsere Kunden in einem LIQID Wealth Portfolio anlegen. In diesem Portfolio können Sie auch ihren gesamten Zeichnungsbetrag für LIQID Real Estate parken und so Ihr Kapital durchgängig investieren. Denn die professionellen Immobilienfonds rufen das gezeichnete Kapital in Teilbeträgen ab, deren Höhe immer erst feststeht, wenn neue Objekte erworben werden.

LIQID Real Estate können Sie in wenigen Minuten auf unserer Website online zeichnen. Nur die Vertragsdokumente unterschreiben Sie physisch.

Mit LIQID Real Estate erweitern Sie Ihr Portfolio um eine alternative Anlageklasse. Ab 200.000 Euro bekommen Sie Zugang zu den weltbesten Fonds. Langjährig erfahrene Experten unseres Partners HQ Trust identifizieren aussichtsreiche Objekte in den unterschiedlichen Marktsegmenten. Mit LIQID Real Estate profitieren Sie von attraktiven Renditen bei niedrigen Kosten.

Präsentation zu LIQID erhalten