« LIQID in der Presse

Replik: Warum Robo-Advisor gewinnen werden

Christian Schneider-Sickert | 21.11.2017, finletter

n einem finletter-Beitrag wurde kürzlich das Ende der Robo-Advisor-Ära eingeläutet. Die Begründung: Die großen Banken könnten in Zukunft problemlos sämtliche Innovationen der digitalen Anbieter übernehmen und in ihre eigenen Prozesse integrieren – und damit den heute erfolgreich operierenden digitalen Vermögensverwaltern (früher Robos) wie Liqid die Existenzgrundlage entziehen. In seiner Replik legt CEO Christian Schneider-Sickert dar, warum dem nicht so ist und der These im Denkansatz ein Fehler unterliegt.

Link zum Beitrag

Beitrag teilen oder drucken

Pressekontakt

Holger-Nacken-Portrait

Holger Nacken

holger.nacken@edelman.com

+49 172 569 8055

Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren.

Informiert bleiben, dazulernen, bessere Finanzentscheidungen treffen.