So funktioniert
LIQID Income

Breit diversifiziert und schwankungsarm

LIQID Income investiert breit diversifiziert in europäische Unternehmens- und Staatsanleihen mit guter bis sehr guter Bonität. Ziel der Strategie ist es, den aktuellen Geldmarktzins nach Kosten zu übertreffen.

Ihr Portfolio wird laufend optimiert und angepasst. Es besteht aus ausgewählten Fonds, die eine hohe Diversifikation und niedrige Kosten bieten. Um eine optimale Verzinsung bei gleichzeitig niedrigen Schwankungen zu erreichen, wird ausschließlich in Anleihen mit sehr kurzer Restlaufzeit investiert. Währungsrisiken werden abgesichert und Ihre Anlage ist börsentäglich verfügbar.

Portfoliostruktur von LIQID Income

Hinweis: Die Darstellung zeigt exemplarisch die Anlageaufstellung eines LIQID-Income-Portfolios auf Ebene der Anlageklassen.
Stand: Juli 2024

So einfach investieren Sie
in LIQID Income

1

Registrieren

Direkt online oder unterstützt von einem engagierten Berater finden Sie eine Anlagelösung, die exakt zu Ihren Zielen und Präferenzen passt.

2

Überweisen

In wenigen Klicks eröffnen Sie einen LIQID-Account und ein Depot bei unserer Partnerbank, die Ihre Anlage sicher in Ihrem Namen verwahrt.

3

Verfolgen

Wir investieren Ihre Anlage und halten Sie laufend informiert. Hintergründe und Einblicke erhalten Sie durch Analysen, Videos und Webinare.

Perfekt für jede Anlagesumme

LIQID Income ermöglicht Ihnen, fortlaufend und ohne Obergrenze vom aktuellen Zinsniveau zu profitieren.

Da wir Ihr Portfolio laufend optimieren und anpassen, macht LIQID Income ein „Zins-Hopping“, also einen Wechsel zwischen sich ständig ändernden Tagesgeld-Angeboten, überflüssig.

Besonders attraktiv für größere Vermögen: LIQID Income investiert in Fonds, weshalb Ihre Anlage ohne Obergrenze als Sondervermögen vor einer Insolvenz der Fondsgesellschaft oder depotführenden Bank geschützt ist. Auch ein Aufteilen von größeren Anlagen über verschiedene Banken ist somit unnötig.

Family Offices bevorzugen kurzlaufende, hochwertige Anleihen und finanzieren diese aus reduzierten Barbeständen.

UBS Global Family Office Report 2024

Angebotsdetails

Strategie:

LIQID Income investiert in europäische Anleihen- und Geldmarktfonds mit einer Zielrendite über dem aktuellen Geldmarktzins

Produkttyp:

Anleihen- und Geldmarktfonds

Mindestanlage:

Ab 100.000 Euro

Zielrendite:

3,7 % p. a.

Gesamtkosten:

0,32 % – 0,57 % p. a. (je nach Anlagebetrag), inklusive Wertpapiere, Depotführung, Handel und laufende Verwaltung

Anlagehorizont (Empfehlung):

Bis zu 3 Jahre

Mindest­vertrags­laufzeit:

Es besteht keine Mindestlaufzeit

Kündigungsfrist:

Es existiert keine Kündigungsfrist, die Depotauflösung kann bis zu zwei Wochen in Anspruch nehmen

Handelbarkeit:

Täglich

Wechsel von Anlagestil oder Risikoklasse:

Jederzeit kostenlos möglich

Ein- und Auszahlungen:

Jederzeit kostenlos möglich

Provision von Dritten:

Wir nehmen grundsätzlich keine Zuwendungen von Dritten an

Vermögensverwahrung:

Depotführende Bank ist die V-Bank

Sicherheit:

Als Sondervermögen in Ihrem Namen verwahrt

Depottypen:

Einzel-, Firmen-, Gemeinschafts- oder Minderjährigendepots sind möglich

Unser Service

Reporting

Tagesaktuell in einem intuitiven, digitalen Dashboard
Monatlich über den Vermögensbericht in Ihrem digitalen Postfach
Quartalsweise über unser Quartalsupdate als Video und als Bericht in Ihrem digitalen Postfach

Erreichbarkeit

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 9 – 19 Uhr

Persönliche Ansprechpartner

Entsprechend Ihrer Präferenz, stehen Ihnen unsere Experten via E-Mail unter service@liqid.de, Video-Telefonie, Telefon unter (030) 3080 6655 oder persönlich vor Ort in unseren Büros in Berlin oder München zur Verfügung.

Steuerreporting

Jährliche Erträgnisaufstellung und Jahressteuerbescheinigung

Steuerberatung

Uns ist es nicht erlaubt, Sie steuerlich zu beraten.

Profitieren Sie jetzt risikoarm vom Anleihen- und Geldmarkt.

LIQID Income
im Überblick

In unserem kompakten Booklet erfahren Sie mehr darüber, wie Sie mit LIQID risikoarm vom Anleihen- und Geldmarkt profitieren können.

FAQ

Wo finde ich weitere Informationen zu LIQID Income?

Weitere Informationen zu LIQID Income finden Sie hier. Darüber hinaus steht Ihnen unser Experten-Team gerne unter 030 3080 6655 zur Verfügung.

LIQID Income eignet sich für Anleger, die eine Alternative zu Tages- und Festgeldangeboten suchen und flexibel von einem dynamischen Zinsumfeld profitieren wollen. Im Gegensatz zu anderen LIQID-Strategien wurde LIQID Income für einen Anlagehorizont von unter 3 Jahren entwickelt.

Um bei LIQID Kunde zu werden, benötigen Sie einen Mindestanlagebetrag von 100.000 Euro. Wenn Sie bereits LIQID-Kunde sind, können Sie LIQID Income auch ab 20.000 Euro investieren.

Welche Vorteile habe ich gegenüber Bankeinlagen?

Gegenüber Tagesgeld bietet LIQID Income den Vorteil einer deutlich höheren Zielrendite. Die Verzinsung des Portfolios wird tagesaktuell angepasst. So müssen Sie Ihr Geld auf der Suche nach einer attraktiven Verzinsung nicht ständig zwischen verschiedenen Konten verschieben und benötigen kein „Zins-Hopping”. Banken geben Zinserhöhungen dagegen häufig nur teilweise und mit einiger Verzögerung an ihre Kunden weiter.

Gegenüber Festgeldern gibt es zudem den Vorteil einer höheren Flexibilität, da LIQID Income täglich handelbar ist. Eine vorzeitige Kündigung ist bei Festgeld dagegen in der Regel nicht vorgesehen.

Wie schnell kann ich über mein investiertes Kapital verfügen?

LIQID Income ist täglich handelbar, sodass Sie jederzeit über Ihr Investment verfügen können. Verkaufsorders werden an den regelmäßigen LIQID-Handelstagen ausgeführt, die für jede Strategie mindestens einmal pro Woche angesetzt sind. Nach eingegangenem Auszahlungsauftrag werden am nächsten LIQID-Handelstag Verkaufsorders ausgeführt. Nachdem diese verbucht sind, kann die freigewordene Liquidität auf Ihr Referenzkonto überwiesen werden. Dieser Prozess kann insgesamt bis zu zwei Wochen in Anspruch nehmen.

Woran orientiert sich die Verzinsung in LIQID Income?

Die Verzinsung orientiert sich am Geldmarktzins. Der Referenzzins für den Geldmarkt heißt Euro Short-Term Rate (€STR). Der €STR bildet ab, zu welchem Zins sich große Banken über Nacht Geld leihen. Das Niveau des €STR kann tagesaktuell hier eingesehen werden. LIQID Income hat zum Ziel, die Rendite des €STR nach Kosten zu übertreffen.

LIQID Income investiert ausschließlich in die Anlageklassen Geldmarkt und Anleihen. Investiert wird in Anleihen mit sehr kurzer Restlaufzeit. Das Portfolio enthält Staats- und Unternehmensanleihen mit durchschnittlich guter bis sehr guter Bonität (Investment-Grade-Rating). Währungsrisiken werden abgesichert.  Um diese Anlageklassen abzubilden, investieren wir in ETFs, die wir nach quantitativen Kriterien auswählen. Den dynamischen ETF-Markt behalten wir ständig im Auge und tauschen die ETFs in Ihrem Portfolio aus, sobald sich bessere Alternativen ergeben.

Wie reagiert das Portfoliomanagement von LIQID auf Zinsänderungen?

LIQID Income kann nur begrenzt auf Zinsänderungen reagieren, denn die Rendite des Portfolios ist eng an die Entwicklung der Leitzinsen gebunden. Bei sinkenden Leitzinsen wird daher auch die Renditeerwartung von LIQID Income sinken. Allerdings wird LIQID Income auch dann noch eine attraktive Alternative zu Bankeinlagen darstellen. Anleihen mit längerer Laufzeit kommen aufgrund der höheren Volatilität nicht für das Portfolio in Frage. Das Investment-Team kann allerdings flexibel zwischen Geldmarkt sowie Staats- und Unternehmensanleihen sehr kurzer Laufzeit allokieren.

Wie schwankungsanfällig ist LIQID Income? Gibt es Währungsrisiken?

Der Fokus der Strategie liegt auf geringen Schwankungen sowie hoher Liquidität und Flexibilität. Die angestrebte Wertschwankung ist auf 1,0 Prozent beschränkt (Volatilität p. a.). Damit schwankt LIQID Income deutlich weniger als konservative Multi-Asset-Portfolios oder andere Anleihenstrategien. Anders als bei Tages- oder Festgeld ist die Volatilität von LIQID Income nicht gleich Null.

LIQID Income geht keine Fremdwährungsrisiken ein. Zwar sind nicht alle Unternehmen, deren Anleihen in LIQID Income investiert werden, auch in der EU ansässig. Allerdings sind alle Anleihen auf Euro lautend. Diese Voraussetzung ist unerlässlich, um geringe Schwankungen und stabile Erträge zu ermöglichen.

Was ist eine Anleihe und wie funktioniert ein Anleihen-ETF?

Eine Anleihe ist eine Schuldverschreibung, also ein Darlehen an ein Unternehmen oder einen Staat. Anders als bei einem Bankkredit wird die Darlehenssumme von einer größeren Gruppe von Gläubigern bereitgestellt, den Anleihe-Investoren. Anleihen werden grundsätzlich sicherer als Aktien eingestuft, da sie im Fall einer Unternehmenspleite vorrangig bedient werden.

Anleihen-ETFs bilden die Wertentwicklung eines Anleihenindex ab, d. h. ein „Korb” aus unterschiedlichen Anleihen. Die Rendite des Anleihen-ETF setzt sich aus den Zinsen der Anleihen sowie Kursgewinnen zusammen. Liquidität aus auslaufenden Anleihen wird entsprechend dem Index in neue Anleihen investiert. Neben Diversifikation ist dies ein weiterer Vorteil gegenüber einer Investition in einzelne Anleihen. Anleihen-ETFs bieten eine effiziente, günstige und liquide Möglichkeit, in Anleihen zu investieren.

Spielt die Einlagensicherung eine Rolle?

Neben der Liquiditätsquote von 2 Prozent, die auf dem Verrechnungskonto der V-Bank geführt wird, ist Ihre Anlage bei LIQID Income vollständig in ETFs investiert. ETFs sind als Sondervermögen vor einer Insolvenz der Fondsgesellschaft oder Depotbank geschützt. Eine Investition ist damit theoretisch für unbegrenzte Anlagebeträge und Laufzeiten möglich. Bei Tages- und Festgeld gilt eine Einlagensicherung dagegen nur bis 100.000 Euro.

Die operative Liquiditätsquote von 2 Prozent wird bei unserer Depotbank, der V-Bank, geführt. Die V-Bank hat eine Vollbanklizenz und unterliegt wie alle deutschen Banken der Beaufsichtigung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Sie ist Mitglied im Einlagensicherungsverband der deutschen Banken und sichert aktuell Einlagen in Höhe von 5 Millionen Euro pro Kunde ab (Stand: November 2023). In den LIQID-Portfolios beträgt die durchschnittliche Cash-Quote nur 2 Prozent. Somit deckt diese Sicherung einen Portfoliowert von rund 250 Millionen Euro pro Kunde ab. Anleihen sind sicherer als Aktien eingestuft, da sie im Fall einer Unternehmenspleite vorrangig bedient werden.