So funktioniert LIQID Private Equity

In Zeiten segmentierter Kapitalmärkte suchen Anleger eine Alternative, um Ertragserwartung und Risikominimierung miteinander in Einklang zu bringen. Und finden diese in außerbörslichen Investments mit überdurchschnittlicher Erfolgsbilanz, kurz: in Private Equity.

Zuletzt aktualisiert: 20.05.22

DAX, Dow Jones und Nasdaq stehen unter Druck. Einflüsse wie die Inflation, Corona oder die seit Jahrzehnten größte geopolitische Krise, ausgelöst vom Russland-Ukraine-Konflikt, schicken die Kapitalmärkte regelmäßig auf Achterbahnfahrt. Die Märkte jenseits der Börse hingegen schwanken weniger heftig – und bieten zugleich enormes Renditepotenzial. LIQID Private Equity gibt Privatanlegern Zugang zu dieser exklusiven Anlageklasse: mit den weltweit führenden Private-Equity-Fonds.

Warum das relevant ist: Zwischen 2001 und 2021 haben Private-Equity-Fonds für ihre Anleger eine durchschnittliche Rendite (IRR) von 13,9 Prozent nach Kosten erzielt, knapp 6 Prozentpunkte mehr als der weltweite Aktienmarkt. PE-Fonds im Top-Quartil erreichten über ihre gesamte Fondslaufzeit sogar eine Nettorendite von etwa 24 Prozent.

 

Was sind Private-Equity-Fonds?

Private-Equity-Fonds, auch PE-Fonds, erwerben Beteiligungen an Unternehmen, Konzernabspaltungen und am Mittelstand – jenseits der Börse. Ziel von PE-Fonds ist es, die Unternehmen profitabler zu machen und wieder zu verkaufen. Sie können dabei unterschiedliche Strategien verfolgen:

  • „Buyout“-Fonds erwerben Mehrheitsbeteiligungen an etablierten Unternehmen, begleiten das operative Geschäft aktiv und steigern so den Unternehmenswert.

  • „Distressed“ oder „Turnaround“-Fonds sanieren Unternehmen, die in Schieflage geraten sind.

  • „Secondary“-Fonds erwerben bestehende Beteiligungen anderer Private-Equity-Fonds.

Eine Investition in Private Equity ist dabei stets eine unternehmerische Partnerschaft auf Zeit. Private-Equity-Investoren übernehmen die Rolle der Geldgeber, hoch spezialisierte Fondsmanager kümmern sich um die Identifizierung, Prüfung, Finanzierung, Überwachung und den letztendlichen Verkauf der Portfoliounternehmen. 

Volatile Phasen sind dabei kaum ein Störfaktor. Der Grund: Private Equity investiert im Allgemeinen nicht in sogenannte zyklische Branchen, die besonders sensibel auf den wirtschaftlichen Kontext reagieren. Ein PE-Fonds besteht zudem aus mehreren Investitionen in verschiedene Unternehmen und ermöglicht so eine gewisse Risikostreuung.

Was das zur Folge hat: Der historische Ergebnisverlauf globaler PE-Fonds zeigt: In Krisenjahren wurden besonders renditestarke Private-Equity-Fonds aufgelegt, da sie die Beteiligungen vergleichsweise günstig erwerben konnten. So war es auch nach der Finanzkrise 2008.

 

Was können Anleger mit PE-Fonds erreichen?

Private-Equity-Fonds bieten eine ganze Reihe vorteilhafter Merkmale für erfahrene Anleger, wie:

  • eine attraktive Alternative zu volatileren Anlagen an den Märkten

  • Renditen, die deutlich über denen der Aktienmärkte liegen

  • Schutz des Vermögens vor Inflation und Negativzinsen

  • ein verbessertes Risiko-Ertrags-Profil für das Gesamtportfolio

  • Investments in das riesige Universum von Unternehmen, die nicht an der Börse notiert sind und unternehmerisches Engagement, das Werte in der Realwirtschaft schafft.

Smart-Money-Investoren wie Hochvermögende, institutionelle Investoren und unabhängige Family Offices investieren etwa ein Viertel ihres Vermögens in diese Form des privaten Beteiligungskapitals. Sie beteiligen sich so am großen Potenzial jenseits der Börse. Zum Vergleich: In Deutschland sind nur etwa 3 Prozent der mittelständischen Unternehmen und Konzerne an der Börse gelistet. 97 Prozent bleiben für den klassischen Kapitalmarkt unerreichbar.

 

Worauf müssen Private-Equity-Investoren achten?

Langfristige Anlage: Private Equity ist eine langfristige Anlageklasse. Nachhaltiges Wachstum von Unternehmen braucht Zeit. Ein langfristiges Engagement ist daher eines der zentralen Prinzipien von Smart-Money-Investoren.

Sorgfältige Fondsauswahl: Eine Investition in Private Equity ist mit Risiken verbunden. Die Fähigkeit, Risiken im Portfolio nicht nur zu erkennen, sondern sie auch aktiv anzugehen, ist eines der wichtigsten Kriterien bei der Prüfung, die der Fondsauswahl vorausgeht.

Diversifizierung: Eine systematische Diversifizierung über Manager, Regionen und Anlagestile setzt zudem spezifische Fach- und Branchenkenntnisse voraus. Investoren benötigen starke Partner mit globalen Netzwerken und einer herausragenden Erfolgsbilanz auf Basis eines bewährten, datengestützten Due-Diligence-Prozesses. Die Unabhängigkeit von Banken stellt dabei sicher, dass die Interessen der Investoren bei allen Anlageentscheidungen im Vordergrund stehen.

 

Private-Equity-Fonds für erfahrene Privatanleger

Mit LIQID Private Equity bieten wir Ihnen schon ab 200.000 € einen exklusiven, kostengünstigen Zugang zu einem kuratierten, diversifizierten und systematisch risikoarmen Portfolio der weltweit führenden Private-Equity-Fonds. Diese haben bisher ausschließlich mit ausgewählten UHNWI (ultra high net worth individuals) und institutionellen Anlegern zusammengearbeitet.

So investieren Sie in Private Equity genau wie und gemeinsam mit den erfolgreichsten Smart-Money-Investoren der Welt – über eine digitale Plattform mit hervorragender persönlicher Betreuung und zu einem Bruchteil der traditionellen Mindestanlage.

Wie unser Angebot funktioniert:

Bei LIQID Private Equity handelt es sich um eine Dachfondsstruktur. Das bedeutet, dass Sie nicht nur in einen PE-Fonds, sondern in die globale Elite der PE-Fondsmanager, wie beispielsweise CVC, Permira, EQT, Bridgepoint, Carlyle, Cinven oder Apollo, investieren. Somit erreichen wir für Sie eine systematische Risikoreduktion und professionelle Diversifizierung über Fondsmanager, Regionen und Investment-Strategien hinweg. Im Ergebnis verfügen Sie mit LIQID Private Equity über ein breit gestreutes Portfolio aus bis zu 15 der führenden PE-Zielfonds, die sich insgesamt an mehr als 100 nicht börsennotierten Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und Märkten, in Nordamerika, Europa und Asien, beteiligen.

 
Ein Netzwerk aus über 30 Jahren unabhängiger Expertise

Um Ihnen ein Angebot machen zu können, das dem der professionellen Smart-Money-Investoren entspricht, hat LIQID eine strategische Partnerschaft mit HQ Capital geschlossen. HQ Capital ist Teil der HQ-Gruppe, dem Multi Family Office der Familie Harald Quandt, und gehört zu den globalen Vorreitern im Private-Equity-Dachfonds-Geschäft – mit großer Erfahrung und besten Verbindungen, die bis in die 1970er Jahre zurückreichen.

Mit LIQID Private Equity erhalten Sie Zugang zu dieser Expertise und profitieren von den langjährigen Geschäftsbeziehungen zu den führenden Fonds. Für die Selektion der Private-Equity-Fonds führt HQ Capital einen mehrstufigen qualitativen sowie quantitativen Due-Diligence-Prozess durch.

Während sich mehr als 90 Experten bei HQ Capital laufend um Ihr Private-Equity-Portfolio kümmern, erhalten Sie ein stets aktuelles Reporting in ihrem digitalen LIQID-Zugang sowie interessante und leicht verständliche Marktberichte.


Mit besten Konditionen des Smart Money

Wir investieren nur dann in einen selektierten Zielfonds, wenn wir denselben Fonds zu denselben Bedingungen zeichnen können wie die professionellen Mandanten unseres Partners. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass die Kosten für Sie niedrig gehalten werden.

Geführt als GmbH & Co. KG ermöglicht unsere eigene, in Luxemburg ansässige Dachfondsstruktur eine einfache, anlegerfreundliche und transparente Kostenstruktur auf ETF-Niveau. Sie zahlen keinen Ausgabeaufschlag, sondern lediglich geringe Gründungs-, Strukturierungs- und jährliche Managementgebühren. LIQID verlangt keine Erfolgsbeteiligung.

LIQID Private Equity hat eine avisierte Laufzeit von 12 Jahren. In den ersten 2 Jahren werden die Fonds gezeichnet, in den ersten 4 bis 5 Jahren wird Ihr Zeichnungskapital schrittweise abgerufen, um den Portfolioaufbau der Zielfonds zu finanzieren. Erste Rückflüsse erfolgen, sobald die ersten Beteiligungen erfolgreich veräußert worden sind. Ihr Zeichnungskapital ist somit nicht über die gesamte Laufzeit von LIQID Private Equity vollständig gebunden.

Die Zielrendite liegt bei 15 Prozent p.a. nach allen Kosten und Gebühren (IRR).

 

Wie Ihre Anlage von LIQID Private Equity profitiert

  • Mit LIQID Private Equity erweitern Sie Ihr Portfolio auf die sicherste Art und Weise um eine Anlageklasse mit hoher Performance und einem verbesserten Rendite-Risiko-Verhältnis. Sie investieren schon ab 200.000 € in die exklusivsten und renommiertesten PE-Fonds der Welt. Dank unseres Partners HQ Capital erhalten Sie Zugang zur globalen Elite der Private-Equity-Manager, die in der Vergangenheit den gesamten PE-Markt deutlich übertroffen haben.

  • Sie profitieren von einer risikoreduzierten Anlagestruktur mit detaillierter Due-Diligence-Prüfung sowie rund um die Uhr Überwachung und Risikomanagement sowohl auf Zielfonds- als auch auf Dachfondsebene. Ihre Anlage wird von unabhängigen Fachleuten betreut, die sich seit mehr als 30 Jahren und über verschiedene Marktzyklen hinweg durch erfolgreiche Investitionen in Private Equity bewährt haben und das Vertrauen von institutionellen und UHNWI-Anlegern genießen.

  • Sie investieren zu den gleichen Bedingungen wie Smart-Money-Investoren. LIQID Private Equity investiert breit gestreut, kosteneffizient und komplett digital. Unterstützung erhalten Sie bequem auf Knopfdruck durch Ihr intuitives digitales Dashboard und Ihren persönlichen Kontomanager bei LIQID, wenn Sie dies wünschen. 

 

Ihr nächster Schritt

Erfahrene Anleger können LIQID Private Equity in 10 Minuten bequem digital zeichnen. Sie müssen keine Unterlagen ausdrucken und keinen Notar aufsuchen. Bei Fragen unterstützen wir Sie jederzeit – per Mail oder telefonisch.

Inhalt

Lesedauer: 5 min.


Sie möchten noch mehr erfahren?

Ein persönlicher Ansprechpartner beantwortet gerne all Ihre Fragen rund um Private Equity und das LIQID Private Markets Angebot. Buchen Sie sich einfach einen passenden Termin.
Jetzt Rückruftermin auswählen